Menu

Internationale Zusammenarbeit

Als Verwaltungseinheit einer Welterbestätte arbeitet die Trilaterale Wattenmeerzusammenarbeit (TWSC) eng mit der UNESCO und deren Welterbezentrum (WHC) zusammen und dies insbesondere im Rahmen der UNESCO-Programme zu marinen Welterbestätten und Welterbe und nachhaltigem Tourismus.

Das Welterbezentrum bestärkt die Welterbestätten darin, untereinander Partnerschaften einzugehen. Dies ist seit den 1980ern auch ein Leitgedanke der Trilateralen Wattenmeerzusammenarbeit. Die Zusammenarbeit kooperiert mit anderen Küstenfeuchtgebieten und weiteren Weltnaturerbestätten weltweit, z.B. den Feuchtgebieten Getbol in Korea, dem Nationalpark Banc d‘Arguin in Mauretanien und dem Wash-Northern Norfolk Coast im Vereinigten Königreich.

Innerhalb der Europäischen Union hat sich die Wattenmeerzusammenarbeit an grenzüberschreitenden INTERREG-Projekten beteiligt. Derzeit laufen die Projekte Building with Nature, Nakuwa und Waddenagenda. Mit PROWAD LINK ist ein weiteres Projekt in Planung.